ZIMTSCHNECKEN wie im Sweetbriar Rose

Zugegeben, bei Zimtschnecken denken wir nicht sofort an eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Maine. Aber da Stephen King nun mal keine Bücher schreibt, die in Schweden oder Dänemark spielen, bedient er sich der Tatsache, dass sich „Cinnamon Rolls“ in Nordamerika fast ebenso großer Beliebtheit erfreuen wie in Skandinavien.

Wer „Die Arena“ gelesen (oder die darauf basierende Serie „Under the Dome“ gesehen) hat, weiß, dass sich bereits innerhalb der ersten paar Szenen eine unsichtbare Kuppel über Chester’s Mill senkt und die Stadt völlig von der Außenwelt abschneidet. Neben menschlichen Tragödien fordert das Auftauchen des „Domes“ aber auch kulinarische Opfer! Denn jetzt läuft der Betrieb im städtischen Imbiss auf Sparflamme: Um nicht unnötig Propangas für das Notstromaggregat zu verbrauchen, wird im Sweetbriar Rose unverzüglich die Zimtschnecken-Produktion eingestellt – umso tragischer, da diese als absolute Spezialität des Hauses gelten.

Zum Glück befindet sich mein Backofen nicht unter einer Kuppel, daher konnte ich für euch das folgende Rezept ausprobieren, das den Zimtschnecken von Rose und ihrem Lieblingskoch Barbie mit Sicherheit in nichts nachsteht. 🙂

Zutaten für ca. 15 Zimtschnecken

Für den Teig:
  • 250 ml warme Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Kardamom
  • 2 EL Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 550 g Mehl
Für die Füllung:
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Zimt
Optional:
  • Puderzucker und Zitronensaft

 

Zubereitung

1. Für den Teig warme Milch in eine Schüssel gießen, Hefe dazugeben und mit einer Gabel zerdrücken. Butter, Eier, Kardamom, Zucker, Salz und drei Viertel des Mehls hinzufügen und verrühren. Dann das restliche Mehl zugeben und untermischen. Sollte der Teig noch sehr klebrig sein, weiteres Mehl zugeben, bis er sich geschmeidig kneten lässt. Schüssel abdecken und den Teig 30 Minuten lang gehen lassen.

2. Für die Füllung weiche Butter und Zucker in einer Schüssel cremig aufschlagen (funktioniert auch gut mit dem Pürierstab), Zimt dazugeben und vermischen.

3. Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und drei Minuten geschmeidig kneten. Die Masse halbieren und jede Hälfte zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Die Füllung auf beiden Rechtecken gleichmäßig verstreichen.

4. Ein Teigstück mit der Füllung nach oben auf das andere Teigstück legen und von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden.

5. Schnecken mit ausreichend Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.

6. Backofen auf 200°C vorheizen und die Zimtschnecken ca. 10 Minuten goldbraun backen. Wenn das Gebäck zu dunkel wird, mit etwas Alufolie bedecken.

7. Wer seine Zimtschnecken nicht „nackt“ genießen möchte, der verrührt etwas Puderzucker mit einem Schuss Zitronensaft und bestreicht die abgekühlten „Cinnamon Rolls“ damit.

 

 

Lasst es euch schmecken! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s